Herzlich willkommen beim Ursulinengymnasium Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Am 17.11.2017 hatten die Klassen 5-7 des Ursulinengymnasiums das Glück, an dem bundesweiten Vorlesetag teilzunehmen. Einige Lehrerinnen und Lehrer sowie auch eine Elternvertreterin, haben sich Zeit genommen, aus interessanten und spannenden Jugendbüchern vorzulesen. Jede Klassenstufe kam eine Stunde lang in den Vorlesegenuss. Die Kinder trafen sich in der alten Sporthalle der Ursulinen und lauschten den spannenden und lustigen Abenteuern der verschiedenen Romanhelden. Die 7. Klasse lernte das Buch "Wunder" von Raquel J. Palacio kennen.

Nachdem es sich jeder mit decken und Kissen in der alten Sporthalle gemütlich gemacht hatte, begannen die Lehrerinnen, abwechselnd aus dem Bestseller zu lesen. Die Stimmung war angenehm und ruhig, da jeder gespannt der Geschichte des kleinen Augusts gelauscht hat: August war ein kleiner Junge, der aufgrund eines Gendefekts anders aussah als normale Kinder und deshalb fiel ihm das Leben an der neuen Schule nicht immer so leicht. Die Geschichte handelte von den Herausforderungen, die sich August stellen musste. Am Ende des Vorlesetages wurde den Siebtkässlern noch der Trailer zum Kinofilm gezeigt, der Anfang 2018 heraus kommen soll.
Fazit einiger Schüler: ,,Den Film muss ich unbedingt sehen". Insgesamt war es ein schöner und spannender Vorlesetag, der gerne wiederholt werden kann.

(Maja Preker)

 

Am Freitag, den 17. November 2017 versammelten sich die Kinder der Jahrgangsstufen fünf bis sieben, um am bundesweiten Vorlesetag einer schönen Geschichte zu lauschen. Um halb neun war es z.B. für die Fünftklässler soweit. Also ging es nach der ersten Stunde Unterricht mit reichlich Decken und Kissen von zuhause ausgestattet in die alte Sporthalle der Ursulinenschulen. Anfangs herrschte noch tobende Unruhe, weil alle gespannt waren, was sie erwartet. Nachdem alle Schüler ihre Decken und Kissen ausgebreitet, die Schuhe ausgezogen und sich hingelegt hatten, trat langsam Ruhe ein. Nun konnte es also losgehen und die Mutter eines Schülers des Gymnasiums und der ehemalige Kollege Hans Dieter Brüggenkamp lasen Ausschnitte aus dem Buch „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft!“ vor, die - an dem Kichern der Schüler und Schülerinnen zu erkennen! - sehr amüsant waren.

Die Ruhe und die vielen Decken und Kissen gaben fast schon das Gefühl eines großen Wohnzimmers mit vielen interessierten Schülern. Alle hatten sichtlich Spaß und haben die interessante Abwechslung vom Unterricht genossen. Die Sechstklässler durften in der 3. Stunde dem Vortrag von Frau Meißel und Herrn Jura lauschen, für die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 wurden in der 4. Stunde von Frau Kaufmann und Frau Sasse eine Reihe von Passagen aus dem Buch „Wunder“ gelesen.

(Pascal Banner und Marleen Teutenberg)

 

Heute hatten alle Schüler und Schülerinnen der 5. bis 7. Klasse einen Vorlesetag. Frau Kaufmann und Frau Sasse haben uns Schülern und Schülerinnen der 7. Klasse spannende Buchstellen aus dem Jugendroman "Wunder" von Raquel J. Palacio vorgelesen. Wir durften gespannt der Vorlesung im Liegen oder Sitzen lauschen. Nach einigen interessanten Buchausschnitten wurde uns ein kurzer Trailer von der Verfilmung, die im 2018 in die Kinos kommt, gezeigt.
Auf dem Weg zurück zum weiteren Unterricht tuschelte man noch über das coole Buch "Wunder". Wir finden es schön, dass unsere Schule am Vorlesetag teilgenommen hat. Wir sind sicher, es hat sich gelohnt, eine Mathestunde für den Vorlesetag ausfallen zu lassen, da wir in der Unterrichtsstunde vor der Lesung eine Mathearbeit geschrieben haben. Während der Vorlesung konnte man gut abschalten und es war einfach schön, mal wieder etwas vorgelesen zu bekommen.

(Marie-Claire Windmüller und Lars Gnida)

 

Am 17.11.2017 war am Ursulinengymnasium Vorlesetag, woran die Jahrgangsstufen 5, 6 und 7 teilgenommen haben. Unsere beiden Lehrerinnen, Frau Kaufmann und Frau Sasse, haben aus dem Buch "Wunder" von Raquel J. Palacio vorgelesen. In dem Buch geht es um einen Jungen, der schon viele Operationen hinter sich hat und noch nie auf einer Schule gewesen ist. Sein Gesicht ist wegen der Operationen vernarbt. Seine Eltern möchten, dass er auf die weiterführende Schule geht, obwohl er bis jetzt nur Zuhause unterrichtet wurde. August, so heißt der Junge, geht schließlich auf die Schule und nimmt auch an der ersten Klassenfahrt teil. - Das Buch ist ein Bestseller und der Film wird im Januar oder März 2018 in den Kinos anlaufen. Der Film spielt in den USA, genauer gesagt in New York. Es ist eine gute Idee, sich das Buch zu kaufen oder sich den Film anzuschauen, weil es viele traurige aber auch lustige Stellen gibt.

(Julien Weiser)

 

02922 5017

Schlossstr. 3-5, 59457 Werl