Herzlich willkommen an den Ursulinenschulen Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Am 15.01.2018 wurde für die siebten Klassen der Ursulinenschulen vormittags im Forum ein Balladenvortrag präsentiert. Zuerst begrüßten Herr Scholz und Herr Beckmann die Schüler und Lehrer sowie Herrn Raad und seinen Assistenten vom „Theater der Dämmerung“, dabei wurde auch der Ablauf erklärt.

Als erste Ballade trugen Herr Raad und sein Assistent „Der Handschuh“ von Friedrich Schiller vor, wobei sie dies mit Hilfe eines Schattenspiels unterstützten. Die Figuren und das Bühnenbild waren sehr detailreich kreativ gearbeitet. Herr Raad berichtete den Schülern in einer Fragerunde nach dem Vortrag, dass seine Mitarbeiter dies in Hamburg angefertigt hatten. Das Schattenspiel war sehr interessant, da die Schatten keinen Gesichtsausdruck erkennen ließen und somit die Gefühle nur mit Herrn Raads Stimme und der eingeschränkten Gestik der Figuren übermittelt wurden.

Weitere Balladen wie „Der Zauberlehrling“ (J. W. v. Goethe), „Der Knabe im Moor“ (A. v. Droste-Hülshoff) oder „John Maynard“ (T. Fontane) trug Herr Raad jedoch alleine und ohne Schattenspiel vor. Stattdessen bewegte er sich auf der Bühne und vermittelte die Gefühle mit Hilfe seiner Gestik , seines Gesichtsausdrucks und seiner Stimme. Obwohl er manchmal mehrere Rollen gleichzeitig spielen musste (z. B. im „Erlkönig“), konnte man gut erkennen, in welcher Rolle er gerade steckte, da er immer wieder mit der Tonlage seiner Stimme spielte.

Nachdem der Vortrag beendet worden war, ließ das Team vom „Theater der Dämmerung“ noch Fragen, Anmerkungen und Kritik zu. Im Großen und Ganzen war der Balladenvortrag sehr interessant und lehrreich. Da die siebten Klassen sich auch im Unterricht mit Balladen beschäftigen, war die Präsentation für viele Schüler bestimmt sehr hilfreich und anschaulich.

 

(Realschule) 02922 5658

(Gymnasium) 02922 5017

Schlossstr. 3-5 

59457 Werl