Herzlich willkommen an den Ursulinenschulen Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

An unserem ersten ganzen Tag in Italien sind wir in die durch das Drama “Romeo und Julia” bekannte Stadt Verona gefahren. Nach einer zweistündigen Führung durch die Altstadt, die am Haus der Julia endete, das tatsächlich früher von der Familie Capuletti bewohnt wurde, trennten sich die Wege der kleinen Gruppen vorerst zum Pizza essen, shoppen etc.

Der Holi Run in Madrid fand in diesem Jahr mit Beteiligung des UGs statt. Die Bilder zeigen die Gruppe vor und nach dem Lauf.

Ein erstes Ankunftsfoto von der Gruppe aus Madrid.

Beste Grüße und erste Impressionen sendet die Gruppe aus Camaret!

Am 15.01.2018 war es soweit. Zwölf abenteuerlustige Schülerinnen und Schüler der Q1 des Ursulinengymnasiums machten sich mit ihren Lehrerinnen Frau Grote und Frau Höllwerth auf den Weg nach Spanien in das kleine Dorf Capellades nahe bei Barcelona.
…hier eine kurze Zusammenfassung der erlebnisreichen Woche:

Der Ceilidhabend war neben unserem Konzert am Montag, das absolute Highlight der Austauschwoche. Drei Stunden lang haben wir zu Klängen eines umwerfenden Ceilidh-Duos getanzt, bis alle nassgeschwitzt und völlig außer Atem waren. In den kurzen Pausen konnten wir uns an dem fantastischen Buffet stärken, das die Eltern unserer schottischen Partner für uns vor- und zubereitet hatten. Nicht nur dafür "unseren" schottischen Eltern einen großen Dank!

Der Besuch von 19 Schülerinnen und Schülern der Ursulinenschulen Werl und ihrer Lehrerinnen, Frau Kaufmann und Frau Prowe, in der polnischen Partnerschule, dem Gimnazjum im schlesischen Kalety, neigt sich dem Ende zu. Die gemeinsame Zeit ist viel zu schnell vergangen, nicht zuletzt auch durch die vielen gemeinsamen Programmpunkte, die auch durch die Fördermittel des Deutsch-polnischen Jugendwerks (DPJW) möglich waren.

Der gestrige Tag stand vollständig unter dem Eindruck des am Abend stattfindenden schottisch-deutschen Konzertes. Von morgens bis in den Nachmittag probten wir unsere Stücke. Jeder einzelne merkte, wie langsam aber sicher die Nervosität anstieg - schließlich hatten wir insgesamt nur vier Probetage, davon nur den Montag als vollen Tag, um die insgesamt 11 (!) Stücke einzustudieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Polen-Austauschs sind gut in Kalety angekommen und wurden herzlich von ihren Gastgebern empfangen. Anfängliche Verständigungsschwierigkeiten wurden schnell überwunden: Mit etwas Deutsch, etwas Polnisch, viel Englisch und im Zweifelsfall Händen und Füßen kommt man auf jeden Fall ans Ziel. Für den Rest des Tages standen ein Empfang beim Bürgermeister von Kalety und das bessere Kennenlernen der Austauschpartner auf dem Programm.

(Realschule) 02922 5658

(Gymnasium) 02922 5017

Schlossstr. 3-5 

59457 Werl