Herzlich willkommen bei der Ursulinenrealschule Werl

"Miteinander · Leben · Entdecken"

Zu Gast beim Neigungskurs Kunst der Ursulinenrealschule der Klassen 9 war jetzt der Cartoonist und Comic-Zeichner Peter Schaaff aus Düsseldorf, Zeichner einer Comic-Reihe für den Verfassungsschutz, bei der es u.a. um Extremismus geht.

Interessiert setzten sich die Schülerinnen und Schüler zu Beginn inhaltlich mit dem Thema auseinander. Die Jugendlichen erhielten bereits in der Woche zuvor in einem Referat einen Überblick über wesentliche Aspekte des extremistischen Salafismus wie auch über die Methoden der Anwerbung sowie seine Erkennungsmerkmale in Bildersprache, Musik oder Kleidung.

Eine Spende von 225 € aus dem letzten Schuljahr konnte noch vor den Sommerferien an die Franziskanermission zugunsten der Partnerschule „Frei Alberto“ überwiesen werden. Ein Dankesbrief kam in diesen Tagen.

An drei Tagen waren die neuen Schülerinnen und Schüler der Realschule zu jeweils einem Kennenlerntag in das Gemeindezentrum der St. Walburga Gemeinde eingeladen. Frau Kiesewalter, Frau König und Frau Kochanek bereiteten diesen Tag mit den Klassenpaten der jeweiligen 5er Klassen vor. Unter dem Motto „Leinen los“ gab es mit abwechslungsreichen Spielen viele Möglichkeiten einander besser kennen zu lernen. So wurden in kleinen Gruppen die „Schatzkisten der Gemeinsamkeiten“ gefüllt.

Schülerinnen und Schüler der Ursulinenrealschule verabschiedeten sich jetzt aus ihrer ehrenamtlichen Arbeit im Seniorencentrum St. Michael. Mittwochs und sonntags, ein Jahr lang hatten 25 Jugendliche der Klassen 10 den Dienst im Cafe des Hauses übernommen, sorgten für den Service und waren gern gesehene Ansprechpartner für die Bewohner und Gäste des Hauses.

Die Baustellenbilder haben wir aktualisiert. Hier sehen wir, wie weit der Neubau von Cafeteria und Technikraum schon gekommen ist. Sehen sie selbst.

Wenn sie "Weiterlesen" auswählen, erscheint eine Auswahl der Baustellen-Fotos.

Die Jury war ganz Ohr

Je drei Schüler pro Klasse aus den dreizügigen Jahrgangsstufen 5 und 6 setzten sich in ihren Englischkursen bereits intern als beste Leserinnen und Leser durch. Nun traten diese beim Finale des ersten englischen Vorlesewettbewerbes gegeneinander an.

Am 21. März 2017 verstarb im Alter von 87 Jahren unser ehemalige Kollege

Herr

Felix Kampelmann

Als Lehrer für Deutsch und katholische Religion war er über 20 Jahre an der Ursulinenrealschule in Werl tätig.

Ehemalige Kolleginnen und Kollegen erinnern sich besonders an seine ausgeglichene, kreative und sehr humorvolle Art.  Er war mehrere Jahre Vorsitzender des Vereins der Freunde und Förderer der Ursulinenrealschule Werl.

Auch nach seiner Pensionierung setzte er sich für die Belange unserer katholischen Schule ein und war häufiger und gern gesehener Gast bei uns.

Im Glauben an die Auferstehung und über die Grenzen des Todes hinaus sind wir ihm in Dankbarkeit verbunden.

 

59457 Werl, im März 2017

 

Am 9. Februar waren wir, die Klasse 5a, im Museum „Forum der Völker“. Dort wurden wir von Pater Reinhard Kellerhoff herum geführt. Wir haben erfahren, dass Deutschland im Vergleich zu Brasilien so klein ist, dass es 24-mal in Brasilien hinein passt. 80 % aller Früchte, die wir in Deutschland meist als Saft trinken, kommt aus Brasilien. Die Flagge von Brasilien zeigt einen blauen Kreis, die Erdkugel, darauf steht: „ordem e progressio“, das heißt auf Deutsch „Ordnung und Fortschritt“.

Am Mittwoch, den 15. Februar haben wir, die Klasse 5b das Forum der Völker in Werl besucht.
Nach einem kurzen Weg waren wir schnell angekommen und schon alle sehr gespannt.
In einem Raum mit vielen Fotos haben wir uns versammelt. Zunächst erfuhren wir, dass vieles aus Brasilien zu uns kommt, wie Kakao, Kaffee und Früchte und wir erfuhren auch, dass viele Kinder auf den Plantagen arbeiten müssen.

Schiff WeissRotWas uns besonders wichtig ist

Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler zu

  • verantwortungsvollen,
  • an christlichen Grundwerten orientierten,
  • selbstbewussten und
  • toleranten

jungen Menschen erziehen,
die jeden anderen und die Meinung eines jeden anderen achten.

02922 5658

Schlossstr. 3-5, 59457 Werl